Die 7 schönsten Tweets zum Thema Meditation und Achtsamkeit!

Sep 30, 2021 | Spirituelle Gesundheit

Wir haben uns bei Twitter auf die Suche gemacht nach den weisesten Aussagen zu den Themen meditieren und achtsam sein.

Ich bin ganz ehrlich, es war nicht leicht 🙂

Wir haben die sieben schönsten Tweets, für dich in diesem Artikel zusammengestellt und kommentiert!

Ich wünsche dir viele gute Einsichten.

Freie Übersetzung:

„Auch wenn man von anderen umgeben ist, ist es wichtig zu lernen, wie man  gut alleine klarkommt. Die tiefste Verbindung ist die „Innere Verbindung“. In dieser Ausgabe von #AboveTheNoise diskutiere ich „Okay sein, mit dem Alleinsein“.“

Eine sehr schöne Aussage von Russel Brand, die im Grunde genau dass wiederspiegelt, was ich schon länger fühle: Alles ist in uns!

Wir suchen alles im Außen, dabei ist alles schon da, nämlich in uns drin.

Übe dich in Achtsamkeit und Meditation und du wirst all den „Schmutz“ und Staub, der auf deinem Geist liegt beseitigen und feststellen, dass schon immer, etwas Glänzendes und Unzerstörbares darunter lag.

Auch über das Alleinsein denken wir ähnlich, denn Alleinsein kann eine Superkraft sein!

Super-Tweet! Kleine Nebeninfo zu Russel: Russel Brand war bis vor einigen Jahren noch Alkohol und Drogensüchtig und hat sich nun schon seit längerem davon befreien können. Eine sehr inspirierende Geschichte … !!

Freie Übersetzung:

„Nach Harvard Health Publishing, können #achtsamkeit und achtsames essen dir dabei helfen, dein Essen mehr zu genießen, weniger zu essen und bessere Entscheidung zu treffen wenn es darum geht was du isst. #healthyeating #healthyliving“

Ich bin froh dass Dr Kristie Leong, dieses Thema in ihrem Tweet angesprochen hat: Achtsamkeit kann in jeder Lebenslage praktiziert werden!

Gerade beim Thema Essen, werden einige Menschen wortwörtlich zum Tier und schlingen ihr Essen eher runter als es zu kauen. Dabei hat achtsames Essen so extrem viele Vorteile:

  • man isst deutlich weniger
  • das Abnehmen wird dadurch leichter
  • man hält automatisch sein „Normalgewicht“
  • der Verdauungsprozess wird dadurch unterstützt, da das Essen schon vorverdaut wird, durch den Speichel und die Enzyme im Mund.
  • der Darm wird entlastet
  • mehr Spiritualität im Alltag
  • bewussterer Umgang mit Nahrungsmitteln

Ich denke viele Menschen sollten einfach mal anfangen ihre Bissen zu zählen. Sadghuru, der indische Mystiker, empfiehlt seine Bissen für eine gesunde Lebensweise 20-25-mal zu kauen.

Freie Übersetzung:

„Beten heißt mit dem Universum zu sprechen. Meditieren bedeutet ihm zuzuhören.“

Beides, beten und meditieren, können einen erden und das Leben enorm berreichern. 

Beten ist aktiv. Der Betende spricht mit Gott, dem göttlichen, dem Universum, wie Paulo es ausdrückt.

Meditieren ist passiv. Der Meditierende wird zum Beobachter. Im Grunde spricht er mit sich selbst, wenn er wahrnimmt, wie schnell Gedanken ihn überfallen und anschließend wieder vorbeiziehen.

„Die Kultivierung des inneren Bewusstseins, der Selbstbeobachtung und des Nachdenkens kann effektiver sein als Meditation und Gebet.“

Meditation ist der perfekte Start eine Ahnung von einem inneren Bewusstsein zu bekommen. 

Aber für einige wird es auch andere Wege geben um ein inneres Bewusstsein zu kultivieren. Man sollte sich nicht versteifen, sondern offen sein, aber dabei kritisch bleiben.

Freie Übersetzung:

„Deine erster Blog Artikel wird schlecht sein, aber dein tausendster dafür umso besser. Dein erstes Workout wird schwach sein, dein tausendstes dafür stark. Bei deiner ersten Meditation bist du zerstreut, bei deiner tausendsten bist du fokussiert. Leg dich ins Zeug.“ – @JamesClear

Als jugendlicher ist mir mal der Spruch „Von nichts, kommt nichts“ untergekommen und je älter ich werde umso logischer erscheint es mir. Was denkst du?

Ich bin auch nicht schlecht im Sitzen und Gucken! 🙂

„Bei der Meditation geht es darum, den Geist klar zu halten und tiefergehend über die Realität nachzudenken. Es geht darum, über unsere Emotionen nachzudenken, uns zu fragen: „Warum fühle ich mich wütend?“ und dabei die Vorteile und die solide Grundlage positiver Emotionen wie Warmherzigkeit zu verstehen.“

Was für schöne Worte… und so wahr. Das Warum ist extrem wichtig.

Wieso bin ich gerade so wütend? Warum bin gerade so eifersüchtig?

Es sind meistens ernüchternde Antworten. 

Warmherzigkeit, Dankbarkeit, Mitgefühl und ein positives Mindset bringen jeden Menschen so weit nach vorne, dass der Schritt zurück zu Wut, Missgunst und Neid nie wieder getan wird.

Das waren unsere sieben schönsten Tweets zu Themen die uns am Herzen liegen: Achtsamkeit und Meditation. 

0 Kommentare

Beitrag teilen:

Buchempfehlungen

Rock dein Leben

Newsletter

Werde Teil unserer Community. Erhalte als Willkommensgeschenk unsere Zusammenfassung von Marie Kondo's "Magic Cleaning" und bring Ordnung und Glück dauerhaft in deine vier Wände!