Wieso auch du unbedingt um 04:30 Uhr aufstehen solltest!

Aug 1, 2021 | Mentale und Spirituelle Gesundheit

In diesem Blogartikel möchte ich dir von meinen Erfahrungen berichten, die ich nach einem Monat um 04:30 Uhr aufstehen gemacht habe. Außerdem verrate ich dir wie ich es relativ easy geschafft habe so früh aufzustehen und was die drei größten Fehler sind, wenn du regelmäßig um 04:30 aufstehen möchtest.

Für die tägliche Motivation haben wir ein cooles Poster zum Gratis-Download gezaubert.

Die wichtigsten Informationen dieses Artikels findest auch auf unserem YouTube-Video!

Welche Erfahrungen habe ich gemacht?

Es gibt ein paar Entscheidungen im Leben, die trifft man und weiß sofort, dass sich etwas Fundamentales verändert hat. Um 04:30 Uhr aufzustehen war für mich so eine Entscheidung.

Im Prinzip ist es seitdem so, als würde ich zwei Leben leben, so viel Zeit steht mir dieser Tage zur Verfügung. Ich möchte es nicht mehr missen.

Vor einigen Monaten habe ich mir mehrere Tüten Walnüsse gekauft im Denn’s. Ganz edle Teile und teuer. Ich dachte: „Wie cool, Walnüsse knacken und dabei ein Buch lesen auf dem Sofa…“ 

Von wegen. Wann sollte ich das machen? Ich hatte einfach nie Zeit. Mein Leben war einfach viel zu hektisch und unvorhersehbar.


Diese Zeiten sind vorbei. Nun finde ich sogar Zeit meine Walnüsse zu knacken und sie für 12 Stunden in Wasser einzulegen, um Ihnen ihre giftigen Stoffe zu entziehen und sie anschließend tatsächlich mit einem tollen Buch genüsslich zu verzehren.

Erkenntnis Nummer 1: Wer um 04:30 Uhr aufsteht verlängert sein Leben gefühlt um das doppelte und findet auch Zeit für die kleinen Dinge im Leben!

Dein Gehirn arbeitet um diese Uhrzeit in einem besonderen Frequenzbereich zwischen Theta- und Alpha-Wellen, der sich besonders für die Meditation eignet.

Die Welt ist still um 04:30 Uhr, sie gehört dir. Um diese Uhrzeit findest du einen ganz besonderen Zugang zur Spiritualität, denn dein Kopf ist noch völlig frei. Deine Sinne sind noch nicht überreizt vom zu vielen Handy schauen. 

Erkenntnis Nummer 2: Wer um 04:30 Uhr aufsteht findet einen völlig neuen Zugang zur eigenen Spiritualität.

Ich habe das Gefühl ich bin deutlich entspannter und gelassener, seitdem ich um 04:30 Uhr aufstehe, so als könnte mich nichts erschüttern. Vielleicht liegt es daran, weil ich gar nicht mehr hetzen muss, alles erledigt sich von selbst, weil Zeit keine Mangelware mehr ist.

Erkenntnis Nummer 3: Wer um 04:30 Uhr aufsteht ist ruhiger und gelassener weil das Hetzen nun der Vergangenheit angehört.

Ich mache ausnahmslos jeden Tag Sport, meditiere, komme sogar ein wenig zum Yoga und bin extrem produktiv, also für meine Verhältnisse 🙂

Ich muss wirklich sagen, dass ich mich richtig unaufhaltsam fühle, einfach weil ich so viel schaffe. Sogar zum Nüsse knacken komme ich.

Ich muss wirklich sagen, dass ich nach circa 2 Monaten um 04:30 Uhr aufstehen, meine Faulheit gänzlich hinter mir gelassen habe. Warum das geschehen ist. kann ich gar nicht genau erklären, aber es ist so.

Erkenntnis Nummer 4: Wer um 04:30 aufsteht ist deutlich produktiver und lässt wie in meinem Fall, seine „Faulheit“ zum großen Teil hinter sich.

Gibt es auch negative Aspekte, wenn man jeden Tag um 04:30 Uhr aufsteht?

Der einzige negative Aspekt ist das frühe zu Bett gehen, denn wenn man aus irgendwelchen Gründen einige Tage später als 22:30 Uhr ins Bett kommt, dann trifft einen natürlich die Müdigkeit. Deswegen sollte man darauf achten gegen 22 Uhr ins Bett zu kommen.

Ist es gesund um 04:30 aufzustehen?

Frühaufsteher erkranken laut einer Studie deutlich seltener an Depressionen als Spätaufsteher. Die Studie legt nahe, dass Menschen, die die Zeitspanne ihres Schlafes um eine Stunden nach vorne verlegen, ihr Risiko an Depressionen zu erkranken um satte 23% senken können.

Wieso ist es gesünder früh aufzustehen?

Eine mögliche Erklärung könnte die höhere Aufnahme von Sonnenlicht sein, die Frühaufsteher logischerweise in einem höheren Maße genießen. Mehr Sonnenlicht resultiert zu hormonellen Prozessen im Körper, die zu einer Steigerung des Wohlbefindens und der Laune führen. Außerdem verbessert sich durch diese „natürliche“ Einnahme von Sonnenlicht selbstverständlich auch die Schlafqualität, was auch zu gesundheitlichen Vorteilen führt.

Meine Erfahrungen nach einem Monat um 04:30 Uhr aufstehen!

  • Man ist deutlich produktiver
  • Die Schlafqualität verbessert sich deutlich
  • Man ist gelassener und geht entspannter durch den Tag
  • Die Meditation fällt einem, durch die besondere Frequenz, zu der man um diese Uhrzeit Zugang hat, deutlich leichter
  • Man hat das Gefühl, dass einem mehr Zeit zur Verfügung steht
  • Man findet Zeit für die kleinen Dinge im Leben
  • Durch die viele Zeit wird findet man eher Zeit Ordnung zu halten

Newsletter

Abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte als Willkommensgeschenk die Zusammenfassung von Marie Kondo's "Magic Cleaning" im PDF Format! 

Welches sind die größten Fehler wenn man um 04:30 Uhr aufstehen möchte?

Man soll unbedingt vermeiden nach 16 Uhr schwere Mahlzeiten zu sich zu nehmen, wenn man um 04:30 Uhr gut aus dem Bett kommen möchte. Wenn man trotzdem noch Hunger nach 16 Uhr hat, sollte man zu Nüssen, Popcorn (ohne Zucker) oder einfach zu einem frisch gepressten Gemüsesaft greifen. Der Magen sollte nicht zu viel arbeiten müssen.

Des weiteren sollte man unbedingt die 10-3-2-1-0-Regel beachten, die unglaublich Hilfreich ist, wenn es darum geht die perfekte Schlafqualität zu erreichen. Koffein spielt eine wichtige Rolle, denn die meisten Menschen trinken viel zu spät am Tag noch Kaffee oder Tee.

Die wenigsten wissen das Koffein die Schlafqualität immens beeinträchtigen kann, wie viele Studien gezeigt haben.

Ein weiterer großer Fehler ist, sein „Warum“ nicht ausreichend zu definieren. Was nützt es einem drei Stunden vor der Arbeit aufzustehen und die Zeit damit zu verbringen TikTok-Videos zu schauen, dann lieber liegen bleiben.

Es muss klar sein wofür man um 04:30 Uhr aufsteht.

Beachte zu guter Letzt die Schlafzyklen (ca. 90 Minuten). Das heißt, dass du am besten um 22:30 Uhr oder um 24:00 Uhr bereits schläfst. Natürlich ist nicht zu empfehlen ständig erst um 24:00 Uhr erst schlafen zu gehen.

Zusammengefasst: 

Die drei größten Fehler wenn man um 04:30 Uhr aufstehen will sind

  • zu spät zu schwer zu essen, so dass die Verdauung das Aufstehen nahezu unmöglich macht
  • zu spät Koffeinhaltige, alkoholische oder nikotinhaltige Dinge zu sich zunehmen
  • oder keine vernünftige Motivation zu haben so früh aufzustehen

Wie schafft man es um 04:30 Uhr aufzustehen?

Ich empfehle jedem der regelmäßig so früh aufstehen möchte dringend nach 16 Uhr nichts mehr zu essen, auch am Wochenende um dieselbe Uhrzeit aufzustehen und im Vorhinein eine vernünftige Motivation zu entwickeln um diese Uhrzeit aufzuwachen.

Welche Motivation gibt es um 04:30 aufzustehen?

Motivation Nr.1 – Ziele und Träume verwicklichen!

Nutze die Zeit um dich weiterzuentwickeln und jedem Tag eine Bedeutung zu geben, egal wie stressig er am Ende sein wird. 

Motivation Nr.2 – Sport treiben

Nutze die Zeit um deine Fitness auf einem Level zu halten

Motivation Nr.3 – Spiritualität ausleben

Ob Meditation oder Yoga, die frühen Morgenstunden bieten sich eprfekt dazu an seine Spiritualität in vollen Zügen auszuleben und danach ganz entspannt mit der Arbeit zubeginnen!

Die größte Motivation ist allerdings die „Quality-Time“, die man sich auf dieser Weise erkämpft. Beispiel:

Stell dir vor du bist jetzt in diesem Moment 30. Sagen wir du hättest noch 35 Jahre zu leben. Das entspräche circa 12.775 Tagen. 12.775 Tage schnell aufstehen, duschen, Kaffee und ab zu Arbeit.

Hört sich nach Alltag an, nicht aber nach „Leben im Jetzt“. Die Zeit von 04:30 Uhr bis 07:30 ist heilig. Dein Gehirn Arbeit in einer besonderen Frequenz und die Chance, dass dich jemand um diese Uhrzeit stört geht gegen null!

Mache also diese ersten drei Stunden zu deiner Premium-Zeit. Mach dich jetzt bereit für die ultimative Beispielrechnung:

3 Stunden Premium Zeit multipliziert mit 12.775 Tagen ergibt 38.325 Stunden nur für dich in 35 Jahren. Das ist doch Wahnsinn!?!?! Warte nicht, sondern fange jetzt schon damit an.

Warum sollten auch normale Menschen um 04:30 Uhr aufstehen? 

Auch wenn ich in der Überschrift mit Uhrzeit 04:30 sehr spezifisch geworden bin, stellt sie für mich eigentlich nur einen Zeitpunkt dar. Es sind einfach 3 Stunden bevor ich zum ersten Mal „muss“, nicht zu verwechseln mit „auf Toilette gehen“.

Bevor ich angefangen habe um 04:30 Uhr aufzustehen, kam direkt nach dem Aufstehen sofort das „Muss“: Ich musste mich sofort unter die Dusche quälen, die Zähne putzen, mich anziehen, den ersten Espresso runterspülen und sofort abdüsen zur Arbeit.

Sofort nach dem Aufstehen kam der Alltag auf mich zugerollt, wie die Ankündigung zur Zwangsvollstreckung, wenn du deine Rundfunkgebühren zwei Wochen zu spät überwiesen hast.

Ich bin letztens 35 geworden und habe errechnet, dass es noch ca. 12.775 Tage zu meinem 70 Geburtstag seien, sollte ich ihn jemals erreichen. 

Ich entschied, dass ich dem „MUSS“ direkt nach dem Aufstehen ein Ende setzen musste, das Leben ist einfach zu kurz.
Ja ich entschied mich für ein besseres Leben. Genau dasselbe empfehle ich allen anderen „normalen“ Menschen da draußen 🙂

Folge uns auch auf Youtube!

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. 107 gute Gewohnheiten für ein glückliches und erfolgreiches Leben! - Buddhaweisheit.de - […] Es muss auch nicht 04:30 Uhr sein. […]
  2. Was ist das spirituelle Geheimnis des frühen Aufstehens? - Buddhaweisheit.de - […] selbst stehe jetzt seit mehreren Monaten jeden Tag um 04:30 Uhr auf und kann bestätigen, dass es die ersten…
  3. Wie werde ich zum Frühaufsteher? (16 Schritte) - Buddhaweisheit.de - […] Klartext: Während du dich also Woche für Woche, in 30 Minuten Schritten, langsam deinem Ziel, um 04:30 Uhr aufzustehen…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitrag teilen:

Buchempfehlungen

Rock dein Leben